Das Daniel-Dilemma

Wie kann ich klar stehen und gleichzeitig richtig lieben?

Wenn man in die Geschichte hineinschaut, finden sich immer wieder Menschen, die einerseits stark für die Werte des christlichen Glaubens eingestanden sind und dennoch gleichzeitig ihre Kultur positiv beeinflusst haben. Leider sehen viele Menschen heute nur noch ein "entweder - oder". Also: "Entweder steht man klar für christliche Werte ein (und zieht sich von der Kultur, in der man lebt, zurück), oder aber man passt sich der Kultur an (und gibt dafür seine christliche Überzeugung auf)."

Wir sind überzeugt, dass es ein "sowohl - als auch" gibt. Wir können sowohl klar stehen, als auch richtig lieben. Und in dieser Serie wollen wir anschauen, wie ein Mann aus der Bibel - Daniel - es geschafft hat, in einer Kultur, die sich keinen Deut um den Gott der Bibel geschert hat, einen Unterschied zu machen! Wir sind überzeugt, dass wir aus Daniels Geschichte in Babylon für uns heute lernen können. Denn wenn Jesus sagt, dass wir "Salz" und "Licht" sein sollen in dieser Welt, MUSS es möglich sein, klar zu stehen und dennoch gleichzeitig richtig lieben zu können.

Wo?

FEG Visp, Kleegärtenweg 12, 3930, Visp