Dany Rohner

Dany Rohner

Kleegärtenweg 12
3930 Visp

+41 (0)279467035
danyrohner@bluewin.ch

Persönlicher Background

Ich bin geboren und aufgewachsen in Rheineck / SG, wo ich auch die Ausbildung zum Bankkaufmann in der St. Gallischen Kantonalbank gemacht habe. Nach meinem Lehrabschluss habe ich zunächst 4 Jahre lang als Sachbearbeiter und Leiter im Kreditbereich gearbeitet, bevor ich gemeinsam mit meiner Frau Claudia von 1993-1996 in Deutschland eine theologische Ausbildung an einer staatsunabhängigen theologischen Hochschule absolviert habe.

Als "Grüezi" im Oberwallis

Nach den ersten 6 Jahren als Pfarrer und Seelsorger in Wilchingen / SH erfolgte 2003 unser Wechsel nach Visp, wo auch unsere 3 (mittlerweile erwachsenen) Kinder aufgewachsen sind. Von Beginn weg haben wir diese Region und ihre Menschen in's Herz geschlossen. Die Bodenständigkeit, Freundlichkeit und Offenheit der Oberwalliser begeistern mich bis heute.

Kurz nach unserer Ankunft hat mir jemand gesagt: "Wir Oberwalliser sind wie die Gegend - wir wirken nach aussen hin 'felsig', aber innen drin sind wir 'voller Sonne'!" Genau so erlebe ich es bis heute. Wir haben als Ehepaar an vielen unterschiedlichen Orten gelebt (in der Ostschweiz / in Deutschland / im Aargau / im "Züri Oberland" / in Schaffhausen) - aber nirgends haben wir Menschen getroffen, die derart herzlich und "grädi-üüs" sind wie im Oberwallis!

Hobbies

Ich lese gerne (querbeet alles von Karl May über Thriller und Krimis bis hin zu theologischer Fachliteratur) und bin auch jederzeit für einen guten Film zu haben. Gemeinsam mit Claudia bin ich an meinen freien Tagen gerne in den Oberwalliser Bergen unterwegs - zu Fuss, mit dem Bike oder auf dem Snowboard.

Ich fahre mit grosser Begeisterung Motorrad und mache seit 2005 aktiv Karate (derzeit 2. Schwarzgurt). Seit 2009 bin ich ausserdem Präsident des Karate-Clubs Visp-Tärbinu und geniesse es, dort mit guten Freunden sportlich und persönlich unterwegs sein zu dürfen.

Meine Frau Claudia arbeitet in der Spillchischta Visp als Miterzieherin im Bereich "Tagesschul-Strukturen" und engagiert sich als Waldspielgruppenleiterin im Spatzuhüs Visp. In den Wintermonaten arbeitet sie als dipl. Kinder-Schneesportlehrerin in der Ski- und Schneesportschule Bürchen.

Was mich begeistert

Auch nach über 32 Jahren, in denen ich mittlerweile bewusst als Christ unterwegs bin, staune ich immer noch darüber, dass (und wie!) Gott Menschen liebt. Meine eigene Erfahrung, dass diese Liebe mein Leben auf eine total neue Grundlage gestellt und nachhaltig verändert hat, hat sich im Leben unzähliger Menschen bestätigt, die ich als Pfarrer begleiten durfte. Diese Liebe an so viele Menschen wie möglich weiterzugeben - das ist mein Anliegen!

Natürlich (oder hoffentlich?) ist man als Pfarrer von "seiner" Gemeinde begeistert. Aber die FEG Visp ist für mich weit mehr als einfach ein "Arbeitsplatz". Sie ist mir Heimat und Familie zugleich geworden. Vor allem berührt mich nach wie vor, mit welch ungebrochener Begeisterung die FEG Visp immer wieder neue und kreative Mittel sucht, Menschen für das Evangelium zu gewinnen und Wege zu finden, den Glauben an Jesus in den Alltag und das Leben hinein zu bringen.